PIM-Systeme kommen immer dann zum Einsatz, wenn Unternehmen Produktdaten pflegen, die über die Inhalte einer reinen Unternehmenssoftware hinausgehen – etwa hochwertige Fotos, SEO-optimierte Produkttexte oder Kundenrezensionen. Vor allem für die Produktion von elektronischen oder gedruckten Produktkatalogen ist automatisiertes „Product Information Management“ sinnvoll. Deshalb werden PIM-Systeme häufig mit angebunden, wenn Onlineshops mit SAP- oder anderen ERP-Systemen integriert werden.

HONICO eBusiness hat eine Standard-Schnittstelle speziell für die Anbindung von PIM-Systemen entwickelt. Sie ist Teil der Integrationssoftware iMan. Die darin definierten Prozesse steuern die Kommunikation und den Datenfluss zwischen SAP bzw. einem anderem ERP-System und PIM. Adapter und Standard-Integrationsprozesse sind flexibel und konfigurierbar und können mit wenig Aufwand für Ihre Systeme angepasst werden. Von HONICO eBusiness erstellte SAP-Funktionsbausteine ermöglichen es zudem, Stammdaten aus Ihrer ERP-Lösung direkt an das PIM zu übergeben.

Eine solche Integrationslösung bietet sich optimal für Onlineshop-Projekte an, bei denen eine ERP-Anbindung gewünscht ist und für eine optimale Frontend-Darstellung PIM-Daten benötigt werden. Denn mit dem iMan von HONICO eBusiness sind die Prozesse zwischen SAP, PIM und Onlineshop über die Systemlandschaften hinaus durchgängig integriert. Sie verwalten Ihre Stammdaten und Verfügbarkeiten im ERP, Produktinformationen pflegen Sie im zentralen PIM und für Ihre Kunden fließt beides in einer optimalen Produktdarstellung und einem einfachen Bestellprozess zusammen.

Lesen Sie mehr über das HONICO Integrationstool iMan und die PIM-Schnittstelle PIMConnect!

Fertige Adapter für viele PIM-Integrationen

Alle PIM-Systeme integrieren wir über Standard-Programmierschnittstellen, sogenannte APIs. Für ASIM, Contentserv, Cumulus, Mediando, OMN, OpusCapita, PIMCore, SyncForce und viamedici stehen bereits fertige, von uns entwickelte iMan PIM-Adapter zur Verfügung.